Home  |  Registrieren  |  Suche  |  Mitglieder  |  Kontakt  |  Forenregeln  |  Newsletter
Benutzername         Passwort    
1 Seite/n
1
Eigenschaften und Verhaltensweisen von Fußgängern
      admin
    14.04.2007 | 17:40 kommentieren  |  versenden  |  melden   
Eigenschaften und Verhaltensweisen von Fußgängern
- Der Fußgänger verfügt über ein hohes Maß an Freizügigkeit, ist im Straßenverkehr allerdings auch der schwächste Verkehrsteilnehmer. Gegenüber Kraftfahrzeugen ist der Fußgänger klein, leicht und ohne schützendes Gehäuse.

- Die Fußgängergeschwindigkeit hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab: z.B. Alter, Gesundheitszustand, Fußgängerdichte, Bodenbelag, Steigung, usw.

- Der "Nur-Fußgänger" ist der am wenigsten geschulte Verkehrsteilnehmer, der seine Pflichten (z.B. nach der StVO) häufig nur oberflächlich kennt. Ältere Menschen und Kinder sind zum Teil geistig und körperlich nicht in der Lage, sich richtig zu verhalten.

- Der typische Fußgänger ist äußerst umweg- und steigungsempfindlich. Sein Ziel versucht er deshalb stets auf dem bequemsten und direktesten Weg zu erreichen. Bei Fußgängern geht Bequemlichkeit vor Sicherheit.

- Für den Fußgänger ist es häufig sehr schwierig - vor allem bei hohen Fahrzeuggeschwindigkeiten - richtig einzuschätzen, welche Zeitlücken zum sicheren Queren der Fahrbahn noch ausreichend sind. Sind keine gesicherten Querungsstellen vorhanden, wird die Fahrbahn bei starkem Fahrzeugverkehr zur Barriere für den Fußgängerverkehr.

- Fußgänger versuchen, sich möglichst freizügig zu bewegen und zu Vorder- und Nebenmann gewisse Mindestabstände einzuhalten.

(Def. nach Schnabel/Lohse: Grundlagen der Strassenverkehrstechnik und der Verkehrsplanung, Berlin, 1997)

Sie kennen weitere Eigenschaften bzw. Verhaltensweisen von Fußgängern? Welche Eigenschaften weisen Sie als Fußgänger auf? Wie verhalten Sie sich als Fußgänger?
    Beitragslink




      Tadej_B
    04.09.2007 | 16:02 kommentieren  |  versenden  |  melden   
 [quote=admin]- Der Fußgänger verfügt über ein hohes Maß an Freizügigkeit, ist im Straßenverkehr allerdings auch der schwächste Verkehrsteilnehmer. Gegenüber Kraftfahrzeugen ist der Fußgänger klein, leicht und ohne schützendes Gehäuse.

- Die Fußgängergeschwindigkeit hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab: z.B. Alter, Gesundheitszustand, Fußgängerdichte, Bodenbelag, Steigung, usw.

- Der Ein paar Anmerkungen im Bestreben den Lexikonsbeitrag zu verbessern!

1. Ist Freizügigkeit das richtige Wort, wäre Freiheitsgrade nicht besser?

2. Inwiefern lernt man als "geschulter" Verkehrsteilnehmer "richtiges" (=StVO-konformes) Verhalten als Fußgänger?

3. Bequemlichkeit vs. Sicherheit ist meiner Meinung nach nicht gut formuliert. Die eigene Bequemlichkeit hat einen sehr hohen stellenwert im Vergleich zur BEfolgung vorgesehener "Querungseinrichtungen über die Fahrbahn" (ich vermute, dass das mit Sicherheit gemeint ist), die nicht unbedingt nach des Fußgehers örtlichkeitsbezogenen Bedürfnissen geplant sind.
Beitragslink: #1145




1 Seite/n
1