Home  |  Registrieren  |  Suche  |  Mitglieder  |  Kontakt  |  Forenregeln  |  Newsletter
Benutzername         Passwort    
1 Seite/n
1
ÖBB Portal für Jugendliche
      Takeshi
    26.08.2007 | 19:25 kommentieren  |  versenden  |  melden   
ÖBB Portal für Jugendliche
Es gibt ja seit kurzem eine neues Portal im WWW (inmotion.oebb.at), in dem sich Jugendliche über alle Neuerungen, Ticketpreise, spezielle Angebote in Verbindung mit Festivals und Events erkundigen können.
Ich finde es eigentlich gut, dass die ÖBB hier versucht auch den jüngeren etwas gerechter zu werden und Informationen schnelle und übersichtlicher für diese Zielgruppe zu machen. Gelungenes Projekt!
    Beitragslink




      Blackbird
    02.09.2007 | 15:05 kommentieren  |  versenden  |  melden   
 Naja. Die Jugendangebote waren ja schon vorher auf der Homepage zu finden. Aber ist bei der Vielzahl an Angeboten eine übersichtlichere Page keine schlechte Idee.
Ich denke die ÖBB setzen sehr auf die Jungen als Kunden.
Ist ja nicht verwunderlich, denn sie sind unter den Österreichern - vor allem im Sommer - ja sicher die mobilste und gleichzeitig aber auch "autoloseste" Gruppe.
Beitragslink: #1138




      Anonym
    03.09.2007 | 14:05 kommentieren  |  versenden  |  melden   
 Ich finde die Idee echt toll für Jugendliche ein eigene Portal einzurichten. Klar, jeder könnte sich theorethische auf der ÖBB-Seite durchsehen um zu sehen welches Service grad für ihn/sie passend wäre, aber grad Jugendlichen fehlt es da oft an Zeit oder Geduld um sich die einzelnen Aktionen durchzusehen. Deswegen kann so ein Portal nur poitiv für die Judend sein und dadurch natürlcih auch für die ÖBB-Finanzen.
Beitragslink: #1141




      Anonym
    03.09.2007 | 17:09 kommentieren  |  versenden  |  melden   
 Ich finde die Idee echt toll für Jugendliche ein eigene Portal einzurichten. Klar, jeder könnte sich theorethische auf der ÖBB-Seite durchsehen um zu sehen welches Service grad für ihn/sie passend wäre, aber grad Jugendlichen fehlt es da oft an Zeit oder Geduld um sich die einzelnen Aktionen durchzusehen. Deswegen kann so ein Portal nur poitiv für die Judend sein und dadurch natürlcih auch für die ÖBB-Finanzen.
 Schließe mich an. Zielgruppenorientiert Produkte anzubieten kann nur positiv sein. Für alle Beteiligten übrigens.
Beitragslink: #1143




1 Seite/n
1